Silvio Gesell

Seit Ende des Ersten Weltkriegs haben sich Menschen im Norden Wuppertals am Schanzenweg (gehörte damals noch zu Neviges) von den Ideen des Silvio Gesell (1862 –1930) inspirieren lassen. Daher trägt auch unsere Tagungsstätte seinen Namen.

Silvio Gesell war ein Kaufmann und Wirtschafts- und Sozialreformer aus St. Vith im heutigen Ostbelgien und hat einige erstaunliche Erkenntnisse in Bezug auf unser Wirtschaften herausgefunden. In unseren Augen steht er vor allem für konstruktiv-kritische und humane Ansätze für Veränderungen am Ordnungsrahmen unseres Wirtschaftens. Mit ihm verbindet sich die Idee, dass wir unser Geld selbst gestalten können – und zwar so, dass es uns und unserem Gemeinwesen besser dient als bisher.

Ein gutes Beispiel für diese Selbstermächtigung ist das sogenannte „Wunder von Wörgl“. Um die Folgen der Weltwirtschaftskrise zu bewältigen, wurden in Wörgl (Tirol, Österreich) im Juni 1932 Arbeitsbestätigungsscheine eingeführt.

Die Scheine wurden wie Geld verwendet. Sie verloren bewusst und berechenbar an Wert. Den realen Wertverlust konnte man verhindern, wenn man kleine Marken kaufte, die man auf die Scheine aufkleben musste, damit sie ihren aufgedruckten Wert behielten. Dieser Markenkauf bedeutete das Entrichten einer Gebühr dafür, dass der Schein seinen aufgedruckten (nominellen) Wert behielt. Damit wurde der Umlauf des Geldes gesichert und seine Hortung vermieden. Wer solche Scheine besaß, war also darauf bedacht, sie schnell wieder „loszuwerden“, um etwas dafür zu kaufen. Eine solche Umlaufgebühr ist aber nur eine von vielen Möglichkeiten, unser Geld dienlicher zu gestalten.

Kurzzeitig konnte durch das Einführen der Arbeitsbestätigungsscheine eine lokale Konjunktur erzeugt werden. Viele Menschen kamen in Wörgl vorübergehend wieder in Arbeit. Nach einem Gerichtsprozess musste das Experiment im September 1933 eingestellt werden.

Detaillierte Information zu Gesells Leben und Werk sowie Hinweise auf weiterführende Literatur bietet die von der Stiftung für Reform der Geld- und Bodenordnung verantwortete Webseite https://www.silvio-gesell.de